PERA LogoPERA Software Solutions GmbH



Dies ist eine Aufstellung meiner bisherigen Projekte. Diese (und noch weitere Informationen) stehen auch in meinem vollständigen Profil.




Projekt:
"TeDiSPlus (Techniker Disposition)"

Auftraggeber:
BWI GmbH

Beschreibung:
Disponierung von Technikern

Laufzeit:
04.2017 - heute

Aufgaben:
  • Design und Weiterentwicklung einer Java EE Webanwendung

Technologien:
  • Java 8, Java EE 7, JavaScript
  • Oracle, Derby
  • NetBeans, Eclipse, Chrome
  • JUnit
  • Maven
  • Mercurial, TortoiseHg
  • Jira
  • Windows 7

Methoden:
  • OOA, OOD, OOP
  • Agile Entwicklung (Scrum)
  • Test Driven Development (TDD)

Open Source Projekt:
"FritzBoxCallMonitor"

Auftraggeber:
PERA Software Solutions GmbH

Beschreibung:
Empfangen und Anzeigen von FritzBox Call-Informationen.

Laufzeit:
11.2016 - heute

Homepage:
FritzBox CallMonitor

Aufgaben:
  • Design und Entwicklung eines C++/Qt Programms.

Funktionalität:
  • Empfangen und Parsen der Call-Information via TCP/IP.
  • Parsen eines exportierten XML-Telefonbuchs.
  • Anzeigen des Anrufernamens als System Tray Notification.
  • Anzeigen von Statusmeldungen in einer Liste.
  • Testen der Funktionalität mit einem "FRITZ!Box-Simulator".

Technologien:
  • C++17, Qt 5, QTest, Qt Creator, CMake
  • CppAidKit
  • TCP/IP, XML
  • Git, GitHub.com
  • Linux

Projekt:
"HomePageGenerator"

Auftraggeber:
PERA Software Solutions GmbH

Beschreibung:
Erzeugen von statischen HTML Seiten.

Laufzeit:
01.2015 - heute

Aufgaben:
  • Design und Entwicklung eines statischen Webseitengenerators für PERA-Software.com.

Funktionalität:
  • Parsen der Kommandozeile mit args4j.
  • Laden aller Page-Klassen mit der Guava-ClassPath-Klasse.
  • Umwandeln der Page-Klassennamen in "Pretty URLs".
  • Schreiben der HTML Seiten mit HtmlCanvas, Renderable u.a.

Technologien:
  • Java 8, Eclipse Neon
  • RenderSnake, jsoup, HTML, CSS
  • Apache Commons: Lang, Net, CSV
  • Google Guava
  • args4j (Kohsuke)
  • JUnit 4
  • JavaAidKit
  • Git, Bitbucket.org
  • Linux

Projekt:
"CMWmars (PCAP Dekodierung)"

Auftraggeber:
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Beschreibung:
Analyse und Visualisierung von Mobilfunktestdaten.

Laufzeit:
01.2016 - 08.2016

Aufgaben:
  • Design und Entwicklung der MCT-Tools Nachfolgegeneration.
  • Design und Entwicklung der PCAP-Dekodierung.

Funktionalität:
  • Dekodieren von PCAP-Daten mit TShark (Wireshark).
  • Starten des TShark Programms mit QProcess.
  • Senden der PCAP Daten mit Pipes/Channels.
  • Empfangen der PDML Daten mit Pipes/Channels.
  • Parsen der PDML Daten mit QXmlStreamReader.

Technologien:
  • C++ 11, C++/CLI, Visual Studio 2013
  • C# 4.0, Visual Studio 2013
  • Qt 5 (Core), Boost, STL, NUnit
  • Jazz

Methoden:
  • OOA, OOD, OOP, UML
  • Agile Entwicklung (Scrum)
  • Test Driven Development (TDD)
  • Continuous Integration

Projekt:
"CMWmars (LoggingServer)"

Auftraggeber:
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Beschreibung:
Analyse und Visualisierung von Mobilfunktestdaten.

Laufzeit:
01.2011 - 12.2015

Aufgaben:
  • Design und Entwicklung der MCT-Tools Nachfolgegeneration.
  • Design und Entwicklung eines C++ LoggingServers.

Funktionalität:
  • Asynchrone Socketkommunikation mit Boost.Asio und Boost.Thread.
  • Senden der Live-Daten im TLV/Boost.Serialization Format.
  • Interne Entkopplung/Kommunikation mit Slot/Signals.
  • Marshallen der C++ Daten nach C#.

Technologien:
  • C++ 11, C++/CLI, C# 4.0, Visual Studio 2010, 2013
  • DLL mit einer Java bzw. C# kompatiblen API.
  • Java 7, Eclipse Mars
  • C++/CLI Bridge, P/Invoke, JNA
  • Mixed Mode Assembly
  • NLog, NUnit, Moq
  • Boost.Asio. Boost.Thread, Boost.Serialization, Boost.Signals2
  • Jazz, ClearCase

Methoden:
  • OOA, OOD, OOP, UML
  • Agile Entwicklung (Scrum)
  • Test Driven Development (TDD)
  • Continuous Integration

Open Source Projekt:
"Show Project Dependencies"

Auftraggeber:
PERA Software Solutions GmbH

Beschreibung:
Anzeigen von Visual Studio Projektabhängigkeiten.

Laufzeit:
02.2015 - 03.2015

Homepage:
Show Project Dependencies

Aufgaben:
  • Design und Entwicklung eines Java/JavaFX Programms.

Funktionalität:
  • Parsen der Visual Studio Solution- und Projektdateien.
  • Anzeigen der Abhängigkeiten in einer JavaFX TreeView.
  • Aktualisieren der GUI mittels einer selbst entwickelten Signal/Slot Implementierung.

Technologien:
  • Java 8, Eclipse Mars
  • Java Xml, JavaFX, JavaAidKit
  • Git, GitHub.com
  • Windows / Linux

Open Source Projekt:
"CppAidKit"

Auftraggeber:
PERA Software Solutions GmbH

Beschreibung:
Bereitstellen von wiederverwendbaren Klassen.

Laufzeit:
09.2014 - heute

Homepage:
https://github.com/petermost/CppAidKit

Aufgaben:
  • Design und Entwicklung von wiederverwendbaren plattformübergreifenden C++/Qt Klassen.

Funktionalität:
  • data_mutex: Compile time save thread synchronisation.
  • file: RAII file handling Klasse.
  • enum_class: Typensichere Enums mit Integer/String Konvertierung.
  • enum_flags: Typensichere Flags mit Enums.
  • Qt: IntegerSpinBox, DirectoryGuide
  • u.a.

Technologien:
  • C++17, Qt Creator, CMake
  • Qt 5, Boost, STL, QTest
  • Git, GitHub.com
  • Linux / Windows

Open Source Projekt:
"JavaAidKit"

Auftraggeber:
PERA Software Solutions GmbH

Beschreibung:
Bereitstellen von wiederverwendbaren Klassen.

Laufzeit:
05.2014 - heute

Homepage:
https://github.com/petermost/JavaAidKit

Aufgaben:
  • Design und Entwicklung von wiederverwendbaren Java/JavaFX Klassen.

Funktionalität:
  • CyclicList: Implementierung einer Liste als Ring.
  • DataMutex: Compile time save thread synchronisation.
  • Out<>, Ref<>: Out bzw. Ref-Parameter für Java.
  • Signal/Slot Implementierung
  • u.a.

Technologien:
  • Java 8, Eclipse Neon
  • JUnit, JDK, JavaFX
  • Git, GitHub.com
  • Linux/Windows

Projekt:
"CMWmars (LegacyFileImporter)"

Auftraggeber:
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Beschreibung:
Analyse und Visualisierung von Mobilfunktestdaten.

Laufzeit:
01.2011 - 12.2015

Aufgaben:
  • Design und Entwicklung der MCT-Tools Nachfolgegeneration.
  • Design und Entwicklung eines C++ LegacyFileImporters.

Funktionalität:
  • Einlesen einer proprietären binären Logdatei.
  • Speichern der Daten in einer SQLite-Datenbank.
  • Erstellen eines RAII C++-Wrappers für die SQLite-C-API.
  • Paralleles Einlesen und Speichern mit der Parallel Patterns Library (PPL).
  • Kommunikation der beiden PPL-Tasks über eine BoundedQueue und Boost.Variant.

Technologien:
  • C++ 11, C++/CLI, C# 4.0
  • PPL, SQLite, Boost.Variant
  • NLog, NUnit, Moq
  • Visual Studio 2010, 2013
  • Jazz, ClearCase
  • VTune

Methoden:
  • OOA, OOD, OOP, UML
  • Agile Entwicklung (Scrum)
  • Test Driven Development (TDD)
  • Continuous Integration

Projekt:
"CMWmars"

Auftraggeber:
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Beschreibung:
Analyse und Visualisierung von Mobilfunktestdaten.

Laufzeit:
01.2011 - 12.2015

Aufgaben:
  • Design und Entwicklung der MCT-Tools Nachfolgegeneration.
  • Analyse und Behebung von Defekten.

Technologien:
  • C# 4.0, Java 8
  • System.Data.SQLite
  • NLog, NUnit, Moq, Sikuli
  • Visual Studio 2010, 2013
  • Jazz, ClearCase

Methoden:
  • OOA, OOD, OOP, UML
  • Agile Entwicklung (Scrum)
  • Test Driven Development (TDD)
  • Continuous Integration

Open Source Projekt:
"DeleteOldFiles"

Auftraggeber:
PERA Software Solutions GmbH

Beschreibung:
Löschen von alten temporären Dateien.

Laufzeit:
12.2013 - 05.2014

Homepage:
Delete Old Files

Aufgaben:
  • Design und Entwicklung eines C++/Qt Programms.

Funktionalität:
  • Löschen der Dateien in einem eigenen Thread.
  • Aktualisieren der GUI mittels Signalen.

Technologien:
  • C++ 11 (GCC)
  • Qt 5.x, CppAidKit, Qt Creator
  • Git, GitHub.com
  • Linux/Windows

Projekt:
"MCT-Tools (HardwareService)"

Auftraggeber:
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Beschreibung:
Visualisierung, Verwaltung und Ausführung von Mobilfunktests.

Laufzeit:
02.2007 - 12.2010

Aufgaben:
  • Entwicklung von Anwendungen und Benutzeroberflächen für eine Mobilfunk-Protokolltesterfamilie.
  • Design und Entwicklung einer Java-Anbindung zu einer COM-Schnittstelle.

Funktionalität:
  • Ansteuern einer COM-Schnittstelle in Java
  • Marshallen von C/C++ Daten nach Java

Technologien:
  • Java-5, Eclipse
  • ComfyJ
  • Bugzilla, ClearCase

Methoden:
  • OOA, OOD, OOP, UML
  • Agile Entwicklung (Scrum)
  • Test Driven Development (TDD)

Projekt:
"MCT-Tools (LoggingServer)"

Auftraggeber:
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Beschreibung:
Visualisierung, Verwaltung und Ausführung von Mobilfunktests.

Laufzeit:
02.2007 - 12.2010

Aufgaben:
  • Entwicklung von Anwendungen und Benutzeroberflächen für eine Mobilfunk-Protokolltesterfamilie.
  • Design und Entwicklung eines Java LoggingServers.

Funktionalität:
  • Empfangen von TLV-Daten mit Asynchronen Socket Channels.
  • Speichern der Daten in einer proprietären binären Logdatei.

Technologien:
  • Java-5, NIO, TCP/IP
  • JUnit
  • Eclipse
  • Bugzilla, ClearCase

Methoden:
  • OOA, OOD, OOP, UML
  • Agile Entwicklung (Scrum)
  • Test Driven Development (TDD)

Projekt:
"MCT-Tools"

Auftraggeber:
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Beschreibung:
Visualisierung, Verwaltung und Ausführung von Mobilfunktests.

Laufzeit:
02.2007 - 12.2010

Aufgaben:
  • Entwicklung von Anwendungen und Benutzeroberflächen für eine Mobilfunk-Protokolltesterfamilie.
  • Analyse und Behebung von Defekten.

Technologien:
  • Java (5, 6), C++
  • Swing, FEST
  • JUnit4, JUnit4-Extensions, Log4j
  • PowerMock, EasyMock, EasyMock-Extensions
  • Socket, NIO
  • JNA, JNI
  • CORBA, IDL, ComfyJ
  • Eclipse, Ant, Launch4j
  • Jython, Python
  • Bugzilla, ClearQuest, ClearCase, Windows

Methoden:
  • OOA, OOD, OOP, UML
  • Agile Entwicklung (Scrum)
  • Test Driven Development (TDD)

Open Source Projekt:
"wxWidgets"

Auftraggeber:
wxWidgets.org

Beschreibung:
Plattformübergreifende GUI-Softwarebibliothek.

Laufzeit:
03.2008 - 06.2011

Homepage:
http://wxWidgets.org/

Aufgaben:
  • Analyse und Behebung von Defekten.
  • Design und Entwicklung des typensicheren "Bind".
  • Initiale Portierung auf Qt (wxQt)

Technologien:
  • C++98 (GCC)
  • Qt, CppUnit
  • Elipse (CDT), gVim, CTags, Qt Creator
  • Subversion, Trak
  • BakeFile
  • Linux

Projekt:
"FIA"

Auftraggeber:
Vossloh IT AG

Beschreibung:
Fahrplanverwaltung

Laufzeit:
05.2006 - 01.2007

Aufgaben:
  • Weiterentwicklung der "Kernprozesse" um eine Unterstützung für das VDV-Protokoll.
  • Entwicklung von C++ Unittests zur Vorbereitung von Refactoring.
  • Entwicklung eines Java Validierungsprogramms für das vom "VDV-Koppler" implementierte VDV-Protokoll.

Technologien:
  • C, C++, Java, SQL
  • JUnit, HTTP-Unit, HTML-Unit, XML-Unit, Boost-Test, Log4j
  • PostgreSQL, Apache Tomcat, Ant
  • TCP/IP, Sockets, XML
  • Eclipse, KDevelop, gVim
  • GNU make, Boost-Jam, CVS, Cervisia
  • ClearQuest, SSH
  • Windows, Linux

Projekt:
"Auslandsauskunft"

Auftraggeber:
SoftMethod GmbH

Beschreibung:
Such-Web-Service für die Auslandsauskunft der Telekom.

Laufzeit:
12.2005 - 03.2006

Aufgaben:
  • Analysieren und Dokumentieren der UserGuides-Gemeinsamkeiten.
  • Entwurf der Serviceschnittstelle mit Java und dem Axis-Framework (Java2WSDL).
  • Entwicklung eines Serviceprototypen mit dem Axis-Framework (WSDL2Java).
  • Entwicklung einer Test-GUI für den Serviceprototypen.

Funktionalität:
  • Semiautomatische Erstellung der GUI mit Hilfe von Reflection.
  • Generische Delegate-Klasse zur Implementierung von Listenern (ActionListener, ItemListener)

Technologien:
  • Java, Swing, Log4j, TableLayout
  • Apache Tomcat, Apache Axis, WSDL
  • E115, SOAP, ASN.1
  • Eclipse, Ant, SSH
  • Sun Solaris

Projekt:
"MediationDevice"

Auftraggeber:
Siemens AG

Beschreibung:
Aufzeichnen und weiterleiten von Internetsitzungen an einen Bedarfsträger (IP-Monitoring).

Laufzeit:
11.2002 - 09.2005

Aufgaben:
  • Analyse (OOA), Design (OOD) und Implementierung (OOP).
  • Entwurf und Dokumentation der TLV- und XML-Schnittstellen.
  • Analysieren der Logdateien mit kleinen Python-Scripten.

Funktionalität:
  • Hohe Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit durch Multithreading.
  • Empfangen und weiterleiten der Daten via TCP/IP.
  • Implementierung unterschiedlicher Netzwerkprotokolle zu den Datenkollektoren (Probes).
  • Implementierung der Datenkollektoren als Plugins mit dem Strategy-Designpattern.
  • Implementierung der Funktionalität innerhalb der Plugins mit dem TemplateMethod-Designpattern.
  • Instanzierung der Plugins mit der ProbeFactory-Template-Klasse, die auf dem AbstractFactory-Designpattern basiert.
  • Entwicklung von Test-Probes zur Unterstützung von automatischen Tests.
  • Pufferung der Daten mit einem abgewandelten Flyweight-Designpattern.
  • Propagieren von Ereignissen zu Observern mit den Event- bzw. Functor-Template-Klassen, die auf dem Observer-Designpattern basieren.
  • Asynchrone Verarbeitung der GUI-Messages von den Threads mit einer Template-Klasse, die auf dem Command-Designpattern basiert.
  • Speichern von zusätzlichen Daten in einer Triggerinstanz mit einer Template-Klasse, die auf dem Property-Designpattern basiert.
  • Persistente Speicherung des Programmzustands in einer INI-Datei und mit dem ChainOfResponsibility- bzw. Serialize-Designpattern.
  • Garantierte Threadsynchronisierung mit der ResourceGuard-Template-Klasse, die auf dem Proxy-Designpattern basiert.

Technologien:
  • C++, Python
  • GUI, wxWidgets (wxWindows)
  • STL, Boost, AidKit
  • Design Patterns, Template-Klassen, TLV, XML
  • TCP-IP, Sockets, Threads, Pipes
  • TCP-Dump, Ethereal, SSH
  • GCC, GDB, DDD, Insight, KDevelop
  • CVS, Cervisia, Make, SCons, Doxygen
  • SuSE Linux 7.1 - 9.3, FreeBSD

Projekt:
"RemotePlayer"

Auftraggeber:
Siemens AG

Beschreibung:
GUI-Tool zur Steuerung eines Java-Media-Players aus anderen Anwendungen (MS-Word, Notepad usw.) heraus.

Laufzeit:
05.2002 - 10.2002

Aufgaben:
  • Analyse (OOA), Design (OOD) und Implementierung (OOP).
  • Design der dialogbasierten GUI.

Funktionalität:
  • Abfangen der Player-spezifischen Tastendrücke mit einer global Windows Hooks DLL.
  • Verschicken der abgefangenen Tastendrücke mit einer global registrierten Windows Message.
  • Steuern des Mediaplayers durch simulierte Tastendrücke.
  • Umschalten der GUI-Sprache (Englisch und Arabisch) zur Startzeit.

Technologien:
  • DLL-Erstellung
  • GUI (MFC), AidKit, Globale Windows Hooks
  • MS-Windows 2000
  • MS-Visual C++ 6.0
  • MS-SourceSafe

Projekt:
"LIRC"

Auftraggeber:
Siemens AG

Beschreibung:
Extrahieren von gesprächsbegleitenden Meta-Daten.

Laufzeit:
10.2001 - 04.2002

Aufgaben:
  • Erweiterung der GUI-Dialoge um neue Einstellmöglichkeiten.
  • Design und Entwicklung von protokollspezifischen Dekodern.
  • Fehlerbehebung beim existierenden ASN.1-Dekoders.
  • Design und Neuentwicklung eines ASN.1-Parsers.
  • Analyse und Beseitigung von Speicherlecks.

Funktionalität:
  • Extrahieren von gesprächsbegleitenden Meta-Daten aus ASN.1- und Textdateien.
  • Extrahieren der Informationen mit Regulären Ausdrücken.
  • Weiterleiten der Daten an eine Datenbankschnittstelle (COM).
  • Zentralisieren der Dekoderinstanzierung mit dem AbstractFactory-Designpattern.
  • Vereinheitlichen der unterschiedlichen COM-Schnittstellen mit dem Adapter-Designpattern.

Technologien:
  • GUI (MFC)
  • ASN.1, COM
  • Reguläre Ausdrücke (pcre-Library)
  • Design Patterns
  • MS-Windows 2000
  • MS-Visual C++ 6.0
  • PVCS
  • BoundsChecker

Projekt:
"VR-Networld"

Auftraggeber:
E & M Software Solutions

Beschreibung:
Homebanking-Software

Laufzeit:
04.2001 - 05.2001

Aufgaben:
  • Analyse der Quellcodequalität bezüglich Wart- und Erweiterbarkeit.
  • Erstellung eines Gutachtens über die Analyseergebnisse.

Technologien:
  • MS-Windows 2000
  • MS-Visual C++ 6.0
  • MS-SourceSafe 6.0

Projekt:
"Clicktionary, Clevertrainer"

Auftraggeber:
Cleverlearn GmbH

Beschreibung:
Übersetzungstool für Wörter und Wendungen.

Laufzeit:
04.2000 - 01.2001

Aufgaben:
  • Weiterentwicklung und Anpassung der MFC-GUI an neue Anforderungen.
  • Design und Entwicklung von wiederverwendbaren Basisklassen für beide Applikationen.

Funktionalität:
  • Abfragen und Bearbeiten der Proxyserver-Einstellungen mit einer Browser-Klasse, die auf dem Bridge-Designpattern basiert.
  • Entwickeln eines Activator Event-Mechanismus.

Technologien:
  • GUI (MFC)
  • MS-Windows 2000
  • MS-Visual C++ 6.0
  • BoundsChecker
  • Perforce

Projekt:
"RCC"

Auftraggeber:
Siemens AG

Beschreibung:
Überwachen und Aufzeichnen von Telefongesprächen.

Laufzeit:
02.1998 - 03.2000

Aufgaben:
  • Analyse (OOA), Design (OOD) und Implementierung (OOP).
  • Design und Implementierung der Multithreading-Architektur.
  • Entwurf und Dokumentation der externen TLV-Schnittstellen.
  • Einführung einer Versionsverwaltung (SCM).

Funktionalität:
  • Aufzeichnung des Gesprächs mit einem externen Voice-Rekorder.
  • Empfangen der EWSD-Ereignisse (verbunden, aufgelegt usw.) von mehreren externen Protokolladaptern (PAD) über Named Pipes.
  • Instanzierung eines Threads pro externen PAD.
  • Kommunikation mit den externen PADs mit asynchronen Named Pipes und TLV-Protokoll.
  • Abbildung der PAD-Konfiguration in einem Gerätebaum mit dem Composite-Designpattern.
  • Rekursive Bearbeitung des Gerätebaumes mit dem Visitor-Designpattern.
  • Benachrichtigung der internen Klienten mit dem Observer- bzw. NullObject-Designpattern.
  • Asynchrone Benachrichtigung der Threads mit dem Command-Designpattern.
  • Threadsichere Speicherverwaltung mit einer ReferenceCounter basierten SmartPointer-Template-Klasse.
  • Speichern von zusätzlichen Daten in einer Geräteinstanz mit dem Property-Designpattern.

Technologien:
  • MFC, Named Pipes, Sockets, Threads
  • Design Patterns, Template-Klassen
  • BoundsChecker
  • SourceSafe
  • Innovator
  • MS-Visual C++ 5.0, MFC
  • MS-Windows 2000, NT4.0

Projekt:
"Playout-Center"

Auftraggeber:
BETA-Research

Beschreibung:
Ansteuerung eines Archivroboters in einem Pay-TV Playout-Center.

Laufzeit:
02.1996 - 04.1997

Aufgaben:
  • Analyse (OOA), Design (OOD) und Implementierung (OOP).

Funktionalität:
  • Abfrage der Datenbank auf den nächsten geplanten Film.
  • Abfrage der Position des Films im Archivturm.
  • Feststellen welches Bandabspielgerät frei ist.
  • Anweisen des Roboters, den Film aus dem Archivturm zu holen und in das Abspielgerät einzusetzen.
  • Wrappen der Roboter-API mit dem Facade-Designpattern um const-Korrektheit zu erreichen.
  • Entwicklung einer Konvertierungs-Template-Klasse, um zwischen Strings und Enums typensicher umzuwandeln.
  • Implementierung der Tape-Klasse als Flyweight-Designpattern.

Technologien:
  • C++, Borland C++
  • Sun-Solaris
  • DBTools++
  • Make, Telnet, RSH

Projekt:
"Maskeneditor"

Auftraggeber:
Softlab GmbH

Beschreibung:
Grafischer Editor zur Erstellung grafischer Masken.

Laufzeit:
01.1997 - 12.1997

Aufgaben:
  • Umstrukturierung der Software zur besseren Fehlerbehebung.
  • Implementierung der Druckerausgabe.

Funktionalität:
  • Rekursive Bearbeitung der Maskenelemente mit dem Guide- und Visitor-Designpattern.

Technologien:
  • MS-Visual C++ 5.0
  • StarView Klassenbibliothek
  • Source Safe
  • Purify

Projekt:
"BodyCare"

Auftraggeber:
Oldenbourg Datensysteme GmbH

Beschreibung:
Speicherung von Patientendaten auf Mikroprozessorkarten.

Laufzeit:
09.1995 - 12.1996

Aufgaben:
  • Analyse (OOA), Design (OOD) und Implementierung (OOP).
  • Design und Entwicklung der GUI.

Funktionalität:
  • Visualisieren und Editieren von Patientendaten.
  • Auslesen und Beschreiben der Daten auf Mikroprozessorkarten mit verschiedenen Kartenlesegeräten.
  • Simulieren unterschiedlicher Kartenlesegeräte mit dem Proxy-Designpattern.
  • Kommunikation mit der Karte bzw. dem Lesegerät im Übertragungsprotokoll (T1).
  • Sprachenumschaltung zur Laufzeit durch rekursives Übersetzen der GUI-Elemente mit dem Iterator-Designpattern.

Technologien:
  • Serielle Schnittstelle (RS-232)
  • MS-Visual C++ 1.52c
  • MFC

Projekt:
"Card-DLL"

Auftraggeber:
Oldenbourg Datensysteme GmbH

Beschreibung:
Kartenterminal-DLL zur Kommunikation mit einem multifunktionalen Kartenterminal.

Laufzeit:
09.1996 - 10.1996

Aufgaben:
  • Analyse (OOA), Design (OOD) und Implementierung (OOP).
  • Design einer Mikroprozessorkarten-API.

Funktionalität:
  • Kommunikation über die serielle Schnittstelle mit einem angeschlossenen Kartenterminal.
  • Isolierung der Bibliothek-Interna durch Insulation-Design.
  • Abbildung der C++ Klassenbibliothek auf eine C-Schnittstelle.

Technologien:
  • MS-Windows 3.X
  • MS-Visual C++ 1.52c, MFC
  • Serielle Schnittstelle
  • T1-Protokoll (DIN 7816-3, DIN 7816-4)

Projekt:
"Lieferschein"

Auftraggeber:
Oldenbourg Datensysteme GmbH

Beschreibung:
Lieferscheinprogramm zum Ausfüllen und Bedrucken von Lieferscheinen.

Laufzeit:
04.1994 - 08.1996

Aufgaben:
  • Analyse (OOA), Design (OOD) und Implementierung (OOP).
  • Design und Entwicklung der Lieferscheinmaske.

Funktionalität:
  • Positionieren des Druckers zum Bedrucken der vorgedruckten Lieferscheine.

Technologien:
  • MS-DOS 5.0
  • Borland C++ 3.1
  • TurboVision

Projekt:
"UNIKA"

Auftraggeber:
Oldenbourg Datensysteme GmbH

Beschreibung:
Embedded Firmware für den Handheld Computer "UNIKA".

Laufzeit:
05.1993 - 03.1994

Aufgaben:
  • Analyse (OOA), Design (OOD) und Implementierung (OOP).
  • Simulation der C++ Polymorphie.

Funktionalität:
  • Lesen und Schreiben von KVK-Karten.
  • Editieren der KVK-Kartendaten.
  • Gültigkeit der KVK-Daten prüfen.
  • Simulieren nicht vorhandener Hardware in der PC-Umgebung.
  • Modellierung durch abstrakte Datentypen (ADT).

Technologien:
  • ANSI-C
  • ASN.1

Projekt:
"EC-Kartenverwaltung"

Auftraggeber:
Oldenbourg Datensysteme GmbH

Beschreibung:
Programm zum Verwalten des EC-Kartenbestandes.

Laufzeit:
03.1996 - 06.1996, 08.1992 - 10.1993

Aufgaben:
  • Analyse, Design und Implementierung.

Funktionalität:
  • Verwalten des EC-Kartenbestandes.
  • Erstellen von Lagerbestandslisten.
  • Bedrucken von Lieferscheinen.

Technologien:
  • MS-DOS 5.0
  • Clipper 5.0 (DBase-Kompiler)

Projekt:
"Konvertierungen"

Auftraggeber:
Oldenbourg Datensysteme GmbH

Beschreibung:
Programme zum Überprüfen und konvertieren von kundenspezifischen Daten für die Kartenpersonalisierung.

Laufzeit:
08.1990 - 02.1996

Aufgaben:
  • Analyse, Design und Implementierung.
  • Analysieren der Kundendaten.

Funktionalität:
  • Auswerten der Kommandozeile.
  • Umwandeln der Daten in spezielle Maschinenformate.

Technologien:
  • MS-DOS
  • Turbo-C, Borland-C++